Bestattungstermine

Die ersten gedruckten Todesanzeigen tauchen anfangs des 19. Jahrhunderts auf und werden im Laufe des Jahrhunderts zunehmend häufiger. Damit sind die Zeiten vorbei, als die Nachricht des Todes einer Person durch besondere – meistens weibliche – Todesboten von Haus zu Haus verbreitet wurde (in Zürich das „Leichenhuhn“ genannt). Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts sind die Todesanzeigen nicht in allen Regionen der Schweiz gebräuchlich.

Heute können wir unseren Kunden zusätzlich die Veröffentlichung im Internet anbieten. Kostenfrei bieten wir gemeinsam mit ASPETOS einen der modernsten Dienste in Europa an. Eine eigene Kerzenwand bei jeder Parte und ein eigenes Kondolenzbuch machen den Dienst zu einer perfekten Ergänzung.

Unter diesem Link finden Sie unsere aktuellen Bestattungstermine:

https://www.wirgedenken.at/eintraege.xhtml?bestatter=17